Suche

Zustiftungen

Um bürgerliches Engagement zu fördern, hat die Bundesregierung im Jahr 2007 eine Reihe von Maßnahmen verabschiedet. Danach haben Stifter und Zustifter auf Grund der neuen Gesetzgebung noch mehr steuerliche Vorteile.

  • Bei Spenden bis zu einer Höhe von 200 Euro reicht zur Vorlage beim Finanzamt der Einzahlungsbeleg bzw. die Buchungsbestätigung.
  • Für Zuwendungen an Stiftungen können Sie als Privatperson jährlich bis zu 20 Prozent Ihrer Einkünfte als Sonderausgaben geltend machen.
  • Sie können als Unternehmer vier Promille der gesamten Umsätze und der aufgewendeten Löhne und Gehälter eines Jahres als Sonderausgaben geltend machen.
  • Bei Zustiftungen in das Stiftungskapital einer gemeinnützigen Stiftung können Sie über einen Zeitraum von zehn Jahren bis zu 1 Millionen Euro steuerlich absetzten.
  • Die Erbschaftsteuer entfällt für Sie bei Zustiftung eine geerbten Vermögens in eine Stiftung

An den Anfang springen